Meine Websitephilosophie

Jeder einzelne von uns muss etwas verkaufen, damit er leben kann. Im einfachsten Fall ist das unsere Arbeitskraft, weiter geht es dann mit Waren oder Dienstleistungen, die man herstellt, oder mit denen man handelt. Aber was nutzt es, wenn man die besten Waren oder Dienstleistungen verkaufen will und niemand weiß etwas davon.

Also muss man werben, um das, was man verkaufen will, bekannt zu machen.

Ein ganz normaler Vorgang, den es auch schon immer gegeben hat.

Werbung kann man mündlich machen, schriftlich in Druckerzeugnissen veröffentlich und was weiß ich was es noch alles gibt.

Seit einigen Jahren etabliert sich aber immer mehr das Internet als Werbeträger Nr. 1. Das Internet ist eine Tatsache, an der niemand mehr vorbei kommt. Es sei denn, man gehört zu den ewig Gestrigen. Wenn man das Internet ganz ehrlich bewertet, so ist es eine ganz hervorragende Sache, viel wertvoller für uns alle als z. B. Funk und Fernsehen.

Als Firma muss man sich allerdings darauf einstellen, denn noch niemals ist es Kunden so leicht gefallen, Angebote zu vergleichen. Man sitzt bequem im Büro oder zu Haus und kann sich Angebote ansehen und vergleichen, in wirklich unendlicher Zahl. Dieser Herausforderung muss man sich als Verkäufer unbedingt stellen. Denn ist man nicht im Internet durch eine eigene Website präsent, nimmt man an diesem Vergleich erst gar nicht teil und das Geschäft macht jemand anders.

Leider ist es so, das die Erstellung und Präsentation einer eigenen Website von vielen noch als eine nicht zu bezahlende und sehr schwierige Aktion angesehen wird.

Tatsache ist, das z.B. ein Autohändler mit Autos handeln soll, oder ein Metzger Wurst machen soll und sie sich nicht mit Internetpräsentation beschäftigen sollen, was zugegeben doch meist einen sehr großen Arbeitsaufwand erfordert.

Nun kommt es aber wieder darauf an, was man daraus macht. Wenn man sich im Internet umsieht, sind viele Auftritte so aufwändig und kompliziert, das eigentlich eine Gebrauchsanleitung dazu geliefert werden muss, nur um sie bedienen zu können. Wundert es dann, das sie so teuer sind? Aber wer hat Nutzen davon? Ganz sicher derjenige, der daran sehr viel verdient, und derjenige, der ein Erfolgserlebnis hat, die Website ohne Gebrauchsanweisung zu bedienen. Ganz bestimmt aber nicht der Kunde, der nur Produkte miteinander vergleichen will und noch viel weiniger der, der seine Produkte verkaufen will.

Um für ein Produkt zu werben, sollte eine Website das oder die Produkte ganz präzise beschreiben können, aber nicht mit so viel Aufwand, das sie fast an ein Computerspiel erinnern.

Gerade im Internet kann man auf recht einfache Art mit Bildern werben, die bekanntlich oft mehr sagen als tausend Worte. Natürlich gehört auch Text dazu mit dem man seine Firma und seine Produkte beschreibt. Der ganze Internetauftritt sollte ehrlich, präzise und nicht übertrieben kompliziert sein.

Sicher kennen Sie das: Sie wollen sich z.B. einen neuen Kühlschrank kaufen und die Preise im Internet vergleichen. Sie klicken sich auf eine Website ein und sehen nur einen kleinen Laufbalken und die Worte:" Die Site wird geladen" nach einer ganzen Weile (wenn sie nicht schon längst zu einer anderen Seite gegangen sind) erscheint dann ein Filmchen, ein sogenanntes Intro was Ihnen etwas zeigt, was Sie im Moment nun gar nicht interessiert. Natürlich haben solche Intros auch ihre Daseinsberechtigung. Aber ich glaube spätestens jetzt haben sie genug und gehen zu einer anderen Seite weiter.Wer, so frage ich mal, will sich denn ehrlich mit so was aufhalten, wenn man Angebote vergleicht, weil man ein ehrliches Kaufinteresse hat?

Meiner Meinung sollte man auf der ersten Seite kurz beschreiben, was man bewerben will und das Ganze mit einer übersichtlichen Navigation versehen, die auch jeder sofort bedienen kann. Danach Seiten mit den Produkten die man anbietet, dabei viele aussagekräftige Bilder anstatt vieler unnützer Worte.

Wenn eine Website so aufgebaut ist, kann man in wenigen Minuten alle Informationen holen, die man für einen Kauf braucht und man kommt immer wieder gern auf diese Site zurück.

Natürlich muss eine Website auch immer auf dem neuesten Stand gehalten, also gepflegt werden. Denn garantiert niemand besucht eine Website noch, auf der sich seit Wochen nichts verändert hat. Darum habe ich auch für alle Websites ein kleines CMS vorgesehen. Damit kann jeder die wichtigsten Informationen seiner Website auf dem neusten Stand halten.

Wenn man all das berücksichtigt, bekommt man fast so etwas wie einen farbigen Versandhauskatalog für seine Produkte, der einem riesigen Publikum zugänglich ist. Und das für eine Preis, den man schon für ein paar einfache gedruckte Prospekte oder eine Zeitungsannonce bezahlen muss.

05223/43643

hgrafweb.de